Presseveröffentlichungen

18.Aug.2016EU setzt auf PCM-WärmespeicherkapselnInnovation der Thüringer ESDA Technologie GmbH von Brüssler Kommission zur Förderung ausgewählt

Eisenberg Die ESDA Technologie GmbH aus Eisenberg, Thüringen, erhält für die Kommerzialisierung ihrer innovativen PCM-Kapsel Hi-ThermCap einen EU-Zuschuss. Die Neuentwicklung wurde jetzt von der EU-Kommission aus einer Vielzahl von Vorhaben zur Förderung ausgewählt.

Hi-ThermCap steht für die Makro-Verkapselung von Phasenwechselmaterialien (PCM) für den Einsatz als Wärmeträgermedium in gasförmigen und wässrigen Systemen. Damit kann ESDA auf dem europäischen Markt eine einzigartige Lösung für die thermische Energiespeicherung in Heiz- und Kühlsystemen anbieten.

Der Wärmesektor ist bekanntermaßen derjenige mit dem größten Energieeinsparungspotenzial in Europa. Im Niedertemperaturbereich von ca. -20 bis +100°C, der zur Anergie, also dem technisch nicht mehr verwertbarem Energiesegment zählt, werden weltweit die meisten thermischen Energiemengen benötigt. Dies ist insbesondere der Fall bei der Beheizung bzw. Klimatisierung von Gebäuden, deren Anteil am Gesamtprimärenergiebedarf bei ca. 40 % liegt. Noch interessanter ist der industrielle Einsatz der innovativen Technologie, besonders zur Gewinnung und Speicherung von Kälte.

PCM gehören zu den Schlüsseltechnologien der Energiewende sowie der thermischen Optimierung von technischen Prozessen. Damit können die obengenannten enormen
Energiemengen und zugleich CO2-Mengen eingespart werden. Phasenwechselmaterialien haben die Eigenschaft, bei einer stoffspezifischen Temperatur einen reproduzierbaren Phasenwechsel zu durchlaufen, bei dem sehr große thermische Energiemengen eingespeichert bzw. wieder zurückgegeben werden und das bei konstanter Temperatur.
Seit Jahrzehnten wird daher versucht, PCM-Materialien (Paraffine, deren Derivate, Salzhydrate etc.) in eine anwendungsfreundliche Form zu überführen. Bislang hat sich die Mikro- und Makro-Verkapselung von PCM für eine breite Anwendung sowohl technisch als auch wirtschaftlich als ungeeignet heraus gestellt.
Der häufigste Einsatz in Europa ist daher die sensible Wärmespeicherung (z. B. Warmwasserspeicher), die allerdings eine geringe Energiedichte und Wärmespeicherkapazität aufweist.

Die von der EU zur Förderung ausgewählte Technologie der ESDA bietet eine hochleistungsfähige, hochkapazitive, kostengünstige, und benutzerfreundliche Lösung in Form einer PCM-gefüllten Kapsel zur thermischen Energiespeicherung. Die bereits unter dem Namen „Heatsel“ patentierte PCM-Speicherkapsel ist sowohl mit allen Wärmetauschersystemen als auch mit allen Energietechnologien einschließlich erneuerbaren Energien kombinierbar.

Im Hi-ThermCap-Projekt werden zunächst die volumenstärksten Märkte der Heizung und Kühlung von Gebäuden im Wohn- und Dienstleistungssektor, aber auch der vielversprechende Markt der industriellen Prozesswärme und -kälte angesprochen.

Allein bei der Anwendung der Heatsel-Kapsel in thermischen Solarkollektoren und Wärmepumpen erwartet die ESDA ein sehr großes Erfolgspotenzial.

Maßgeblich zur jetzigen Förderzusage für ESDA hat neben der Innovationshöhe und dem Marktpotenzial des Vorhabens die Unterstützung durch die Niederlassung Aachen der EurA
Consult AG beigetragen. Die Innovationsberatung mit Hauptsitz in Ellwangen, Baden-Württemberg, und Niederlassungen im ganzen Bundesgebiet ist auf die Beantragung von
Fördergeldern für Innovationsvorhaben und deren anschließende Kommerzialisierung spezialisiert.


Kontakt

1. Hauptverwaltung + Produktion

Axiotherm GmbH

Bahnhofstraße 31
D-07607 Eisenberg/Thüringen

Telefon: +49 (0) 36691 53 118
Telefax: +49 (0) 36691 53 120

2. Entwicklung + technische Prüfungen

Axiotherm GmbH

Tränkeweg 16
D-15517 Fürstenwalde/Spree

Telefon: +49 (0) 3361 37 13 76
Telefax: +49 (0) 3361 36 97 47

Anfrage senden